Kampfmittelräumdienst im Einsatz (Foto: SR)

Fliegerbombe in Ballern ist entschärft

  13.11.2018 | 11:57 Uhr

Die in Merzig-Ballern gefundene Fliegerbombe ist erfolgreich entschärft worden. Schon in Kürze sollen die gesperrten Straßen wieder freigegeben werden. Der 125 Kilo schwere Sprengkörper war am Freitag bei Ausschachtarbeiten am Donatusplatz entdeckt worden.

Bei der Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelräumdienst gab es nach Angaben der Stadt Merzig keine Komplikationen. Das Gebiet um die Fundstelle war zuvor evakuiert worden. Ab 9.00 Uhr durften sich im Umkreis von 300 Metern keine Bürger mehr in den Häusern aufhalten. Rund 100 Haushalte seien betroffen gewesen: "Viele Berufstätige waren ohnehin nicht vor Ort", erklärte die Einsatzleitung. Zudem wurden während der Entschärfung die Straßen in dem betroffenen Gebiet gesperrt. Sobald die Straßen wieder freigegeben sind, können auch die Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Video [aktueller bericht, 13.11.2018, Länge: 3:04 Min.]
Fliegerbombe in Ballern entschärft

Bombenfund am Freitag

Arbeiter hatten die Fliegerbombe am vergangenen Freitag im Ortsteil Ballern bei Bauarbeiten für ein Einkaufszentrum gefunden. Die Kreisstadt mit rund 30.000 Einwohnern hat bereits Erfahrung mit der Entschärfung von Weltkriegsbomben. Erst Ende Juli war auf der gleichen Baustelle eine 250-Kilo-Bombe gefunden worden - keine 10 Meter entfernt vom jetzigen Fundort. Damals war die Baustelle anschließend mit Metalldetektoren abgesucht worden, ohne dass jedoch ein weiterer Sprengsatz entdeckt worden wäre.

Die Fliegerbombe ist jetzt nur noch Rost und ein Stück Eisen
Audio [SR 3, Renate Wanninger, 13.11.2018, Länge: 03:43 Min.]
Die Fliegerbombe ist jetzt nur noch Rost und ein Stück Eisen

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 13.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen