Eine bei Bau- und Gleisarbeiten gefundene 500-Kilo-Fliegerbombe (Foto: picture alliance/Bundespolizei Trier/Bundespolizei Trier/dpa)

Fliegerbombe wird am Sonntag entschärft

  25.10.2018 | 18:05 Uhr

Die in Konz gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll am Sonntagmittag entschärft werden. Bis dahin bleibt die Bahnstrecke zwischen Trier und Perl gesperrt.

Wie die Stadtverwaltung Konz mitteilte, müssen am Sonntag 6600 Menschen ihre Häuser verlassen. Auch ein Seniorenheim muss evakuiert werden. Bis zur Entschärfung ruht der Zugverkehr zwischen Trier und Perl. Die Strecke war in der Nacht gesperrt worden. Mittlerweile hat die Bahn einen Busnotverkehr zwischen Wellen (Mosel) und Konz-Karthaus eingerichtet. Züge von Perl nach Wellen verkehren ebenso wie von Konz-Karthaus nach Trier.

Der Blindgänger war in der Nacht zum Donnerstag bei Bau- und Gleisarbeiten nahe dem Bahnhof Konz-Mitte gefunden worden. Die Fundstelle ist laut einem Sprecher der Bundespolizei abgesichert. Von dem Blindgänger gehe keine Gefahr aus.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 25.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen