Die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Ingbert beim Versuch den Kater Mango aus seiner misslichen Lage zu befreien (Foto: Alex Weber / Feuerwehr St. Ingbert)

Feuerwehr befreit Kater in St. Ingbert aus Gitterrost

  14.07.2022 | 17:19 Uhr

Die Jagd auf eine Maus wäre für einen Kater aus St. Ingbert fast zum Verhängnis geworden. Das Tier blieb dabei mit dem Kopf im Gitterrost eines Lichtschachts stecken und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert ist am Donnerstag zu einem ganz besonderen tierischen Einsatz ausgerückt. Bewohner des Blumenviertels in St. Ingbert informierten am Morgen die Feuerwehr, dass ein Kater im Gitterrost eines Lichtschachtes eingeklemmt sei.

Der Kater mit dem Namen Mango hatte offenbar zuvor eine Maus gejagt. Als die Maus bei ihrer Flucht in den Lichtschacht fiel, steckte er den Kopf durch den Gitterrost, um der Maus zu folgen. Mango blieb daraufhin in dem Rost stecken.

Aufwändige Rettung

Die Feuerwehrmänner trennten einen Teil des Gitterrostes mit einem Trennschleifer heraus. Der Kater wurde mit dem Gitter um den Hals in die Tierklinik in Elversberg gebracht. Um ihn zu befreien, war dort erneut die Hilfe der Feuerwehr gefragt, da in der Klinik das passende Werkzeug fehlte, um den Kater zu befreien.

Unter Narkose wurde Mango dann von den Feuerwehrleuten aus seiner misslichen Lage gerettet. Dafür wurden die Teile des Rostes einzeln mit einem Trennschleifer abgetrennt. Dabei kühlte die Feuerwehr den Rost, sodass Verbrennungen des Katers vermieden werden konnten.

Happyend für Katz und Maus

Mango erlitt keine Verletzungen. Entgegen ersten Informationen ist der Besitzer allerdings noch nicht bekannt. Wie die Tierklinik Elversberg auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, waren die beim Zentralregister Tasso hinterlegten Daten zu dem Chip, den der Kater implantiert hat, veraltet.

Ein Happyend gab es auch für die Maus. Ein Feuerwehrmann hatte sie aus dem Lichtschlacht gerettet und frei gelassen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja