Feuerwehr (Foto: dpa/Julian Stratenschulte)

Brennender Kinderwagen löst Großeinsatz aus

  22.12.2019 | 20:32 Uhr

In Saarbrücken hat ein brennender Kinderwagen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Durch das Eingreifen eines Passanten konnte die Ausbreitung des Feuers aber verhindert werden.

Gleich mehrere Anrufer meldeten Polizei und Feuerwehr am Sonntagnachmittag den Brand in einem Haus in der Großherzog-Friedrich Straße. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte dort ein Kinderwagen in einem Treppenhaus Feuer gefangen. Da so viele Menschen den Brand gemeldet hatten, wurden beide Wachen der Berufsfeuerwehr und der Löschbezirk 13 St. Johann der freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hatte allerdings ein Passant das Feuer gelöscht – mit einem Feuerlöscher aus einem nahegelegenen Restaurant. Als die Feuerwehr eintraf, entrauchte sie den Treppenraum und betreute die Bewohner. Fünf Personen mussten zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus - in Lebensgefahr befindet sich aber niemand. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 22.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja