Feuerwehrauto (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Haus in Nunkirchen bei Brand schwer beschädigt

  29.05.2020 | 08:22 Uhr

Bei einem Brand in Wadern-Nunkirchen ist am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr ein zweigeschossiges Einfamilienhaus schwer beschädigt worden. Verletzt wurde dabei niemand.

Als die 63 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort an der Straße Zum Franzenkreuz eintrafen, hatten sich die beiden Bewohner, ein 77-Jähriger und seine 68 Jahre alte Frau, bereits vor dem Haus in Sicherheit gebracht, wie die Polizei dem SR am Morgen mitteilte. Das Haus stand komplett in Flammen.

Das Feuer griff von der Holzüberdachung der Terrasse auf den Dachstuhl des Hauses über. Warum der Brand ausbrach, ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen könnte es möglicherweise in einem angebauten Holzschuppen ausgebrochen sein. Nach Polizeiangaben sind noch weitere Untersuchungen geplant.

Nach zwei Stunden war der Brand gelöscht. Der Schaden liegt laut Polizei im sechsstelligen Eurobereich. Das Haus ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand, vorsorglich waren allerdings zwei Rettungswagen vor Ort.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 29.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja