Feuerwehr-Einsatzkräfte löschen den brennenden Geldtransporter (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Weiterer Verdächtiger und dessen Partnerin nach Raubüberfall festgenommen

  19.01.2023 | 07:12 Uhr

Die Ermittlungen nach dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter in Saarlouis weiten sich aus. Laut Medienberichten ist in Frankreich ein weiterer Verdächtiger mit seiner Partnerin festgenommen worden.

Nach dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter in Saarlouis sind ein sechster Tatverdächtiger und seine Partnerin festgenommen worden. Nach Medienberichten wurde der Mann nahe der französischen Stadt Lille in Polizeigewahrsam genommen.

Berüchtigte Kriminelle unter den Festgenommenen

Die französische Polizei hat unterdessen Ermittlungen gegen fünf zuvor festgesetzte Personen aufgenommen. Unter ihnen sollen sich zwei berüchtigte französische Kriminelle befinden. Sie waren bereits wegen eines ähnlichen Überfalls im Jahr 2000 zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Der Überfall in Saarlouis nahe der Stadtteile Picard und Lisdorf hatte sich am vergangenen Freitag ereignet. Dabei waren ein Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens sowie mehrere Polizeibeamte verletzt worden.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 19.01.2023.


Mehr zum Thema

Verdächtige bleiben in U-Haft
Nach Geldtransporter-Überfall: Verfahren gegen fünf Männer
Nach dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter in Saarlouis mit mehreren Verletzten ist ein Ermittlungsverfahren gegen fünf Verdächtige eingeleitet worden. Sie waren am Freitagabend nahe Paris festgenommen worden.


Hinweisportal eingerichtet
Festnahme nach Überfall auf Geldtransporter
Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Saarlouis sind mehrere Personen festgenommen worden. Das bestätigte die Polizei dem SR. Die Polizei hat inzwischen auch ein Hinweisportal eingerichtet, in dem Zeugen Fotos und Videos hochladen können.


Schüsse und Explosion
Geldtransporter in Saarlouis überfallen
In Saarlouis ist am Freitagmorgen ein Geldtransporter überfallen worden. Die Täter haben einen Sprengsatz gezündet, es gab einen Schusswechsel mit der Polizei. Die Täter flüchteten. Nach Medienberichten hat die französische Polizei im Großraum Paris inzwischen drei Personen festgenommen, die die Täter sein könnten.


Weitere Themen im Saarland

Umfrage zum 60. Élysée-Jubiläum
Wie Lothringer und Saarländer auf ihr Verhältnis schauen
Die saarländisch-lothringische Grenzregion ist ein Kerngebiet der deutsch-französischen Freundschaft. Deren Zustand bewerten ähnlich viele Bewohnerinnen und Bewohner auf beiden Seiten als gut. Doch eine Infratest-Umfrage im Auftrag des SR fördert auch Unterschiede zutage.


140 Millionen Euro werden investiert
A8-Ausbau bei Neunkirchen startet im März
Im März soll der erste Spatenstich für den Ausbau der A8 bei Neunkirchen gesetzt werden. Die Straße soll saniert und an einigen Stellen verbreitert werden. Auch ein paar Brücken werden komplett neu gebaut. Am Dienstag gab es in Furpach eine Informationsveranstaltung für die Anwohner.


Gescheiterte Übergabe des Grundstücks
Globus kommt doch nicht nach Merzig
Das Warenhauskette Globus wird nun doch kein neues Einkaufszentrum in Merzig errichten. Das haben die Stadt Merzig und das Unternehmen Globus auf SR-Anfrage bestätigt. Grund für die Kehrtwende sind gescheiterte Verhandlungen um das Grundstück.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja