Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Festnahme nach Raubserie in Saarbrücken

  24.09.2021 | 10:13 Uhr

Nach einer Raubserie im Umfeld der Saarbrücker Brauerstraße hat die Polizei einen Mann und eine Frau festgenommen. Sie sollen gemeinsam mit einem dritten Täter, nach dem noch gefahndet wird, Opfer nachts auf Parkplätze gelockt haben, um sie dort auszurauben.

Zwischen dem 13. und dem 21. September sollen zwei Männer und eine Frau gemeinsam ingesamt vier Raubstraftaten in Saarbrücken begangen haben. Die Vorgehensweise war dabei offenbar immer die gleiche: Die Opfer wurden in den späten Abendstunden von einer 23-jährigen Frau angesprochen. Sie bat darum, mit dem Auto mitgenommen zu werden.

Das Ziel war ein nahegelegener Parkplatz. Dort warteten in allen vier Fällen ihre beiden maskierten Mittäter, die die Opfer mit Messern bedrohten und ihnen Bargeld und Wertgegenstände raubten.

Täter alle schon polizeibekannt

Im Rahmen der Ermittlungen kamen die Beamten auf die Spur der 23-jährigen Frau aus Saarbrücken. Sie war nach Polizeiangaben in der Vergangenheit bereits mit Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten aufgefallen. Nach der Tat am 21. September wurde sie im Verlauf der Nacht von Polizeibeamten aufgespürt und festgenommen.

Auch die beiden mutmaßlichen Mittäter der Frau, ein 20-Jähriger und ein 24-Jähriger, sind ebenfalls bereits mehrfach bei der Polizei in Erscheinung getreten. Einer der beiden Männer konnte am 22. September nach einem Ladendiebstahl festgenommen werden. Sowohl die Frau, als auch ihr 24-jähriger Mittäter wurden in die Justizvollzugsanstalten in Saarbrücken und Zweibrücken gebracht. Nach dem zweiten Mittäter wird derzeit noch gefahndet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja