Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Polizei fasst mutmaßliche Autodiebe

  11.01.2022 | 18:07 Uhr

Die saarländische Polizei hat am Montag und Dienstag gemeinsam mit Ermittlern aus Hessen zwei mutmaßliche Autodiebe festgenommen. Sie sollen in mehreren Bundesländern bei Autohändlern eingebrochen sein und Fahrzeuge gestohlen haben.

Mindestens seit vergangenem September sollen die beiden 17- und 19-jährigen Männer laut Polizei im Saarland sowie in Rheinland-Pfalz, Hessen und in Baden-Württemberg bei mehreren Autohändlern eingebrochen sein. Sie gehören offenbar zu einer Gruppe von Autodieben.

Bei ihren Einbrüchen entwendeten die beiden Männer Schüssel ausgestellter Gebrauchtfahrzeuge und stahlen zum Teil auch mehrere Fahrzeuge von den Ausstellungsgeländen. Die gestohlenen Fahrzeuge nutzten sie für Straftaten wie Einbrüche oder Tankbetrug.

Mehr als ein Dutzend gestohlene Fahrzeuge

Die 17 und 19 Jahre alten Männer wurden am Montag und Dienstag in Friedrichsthal und im hessischen Grünburg von saarländischen und hessischen Ermittlern festgenommen. Ihnen und den anderen Bandenmitgliedern werden mindestens fünf Einbrüche mit Diebstahl von mehr als einem Dutzend Fahrzeugen vorgeworfen.

Außerdem sollen sie eine Vielzahl von Kennzeichen gestohlen haben. Hinzu kommen Verkehrsdelikte mit den entwendeten Fahrzeugen.

Die beiden Männer sitzen nun in Haft. Die Beamten ermitteln hinsichtlich weiterer Straftaten und Tatbeteiligten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja