Handschellen an einem Polizeigürtel (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg)

Schwerverbrecher nach jahrelanger Flucht gefasst

  27.09.2021 | 14:17 Uhr

Jahrelang war ein Schwerkrimineller auf der Flucht vor der Polizei - auch im Ausland. Der Mann soll Gewaltdelikte verübt und in größeren Mengen mit Rauschgift gehandelt haben. Am Samstag schnappten Fahnder den Mann in Merzig-Bechern.

Schon seit 2016 suchten Ermittler nach dem türkischstämmigen Mann. Die Staatsanwahltschaft hatte ihn wegen Gewaltdelikten und Rauschgifthandels zur Fahndung ausgeschrieben. Er soll Amphetamine und Kokain "im Kilobereich" gehandelt haben, hieß es auf SR-Nachfrage.

Der 40-Jährige floh damals in die Türkei. Vergangenes Jahr erreichten die Ermittler dann Hinweise, dass der Mann wieder nach Deutschland zurückgekehrt war.

Aufwändige Ermittlungen vor Zugriff

Die Polizei spricht von aufwändigen Ermittlungen - der Beschuldigte habe sein Aussehen immer wieder verändert und seine Familie habe ihm aktiv bei seiner Flucht geholfen.

Dennoch fanden Ermittler schließlich seinen Aufenthaltsort heraus - und nahmen ihn am vergangenen Samstag in Merzig-Mechern fest.

Jetzt sitzt der Mann in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja