Ein Mann mit Handschellen (Foto: picture alliance / Boris Roessler/dpa)

Polizei fasst mutmaßliches Mafia-Mitglied in Illingen

  29.07.2022 | 11:00 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag in Illingen einen Mann festgenommen. Er soll bereits im Jahr 2012 zwei Männer in der süditalienischen Stadt Grumo Appula erschossen haben. Die italienischen Behörden hatten ein Auslieferungsersuchen gestellt.

Im Januar 2012 soll ein italienischer Staatsangehöriger als Mitglied eines Mafia-Clans im Zentrum der süditalienischen Stadt Grumo Appula in der Region Bari zwei Männer auf offener Straße erschossen haben. Grund waren offenbar Auseinandersetzungen wegen der Kontrolle des örtlichen Drogenmarkts.

Gegen den Mann wurde nun vor kurzem vom Gericht in Bari ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Neben dem Verdacht des zweifachen Mordes, werden ihm auch die Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung sowie das unerlaubte Führen von Schusswaffen vorgeworfen. Da er 2019 ins Saarland gezogen war, haben die italienischen Behörden nun ein Auslieferungsersuchen gestellt.

Auslieferungshaftbefehl erlassen

Wie die Generalstaatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, wurde der 38-Jährige daraufhin am Dienstag in Illingen von der saarländischen Polizei festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Am Mittwoch erließ das Oberlandesgericht Auslieferungshaftbefehl. Im Rahmen des Auslieferungsverfahrens wird nun geklärt, ob der Mann an die italienischen Behörden überstellt wird.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja