Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Zweites Opfer der Messerattacke gestorben

Mit Informationen von Thomas Gerber   26.09.2019 | 09:09 Uhr

Nach der Messerstecherei in Dudweiler am vergangenen Wochenende ist nun auch das zweite Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen. Laut Polizei starb die 72-jährige Mutter des Tatverdächtigen am Mittwochmittag. Der mutmaßliche Täter kommt wohl in die Psychiatrie.

Bei dem Angriff am vergangenen Samstag war bereits der 32 Jahre Halbbruder des mutmaßlichen Täters getötet worden. Die Polizei hatte ihn tot in der Wohnung aufgefunden. Tatverdächtig ist ein 40-Jähriger. Dieser sitzt weiter in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Der 40-Jährige kommt vermutlich in die Psychiatrie. Wie die Staatsanwaltschaft dem SR bestätigte, soll ein entsprechender Unterbringungsbeschluss beantragt werden. Ein Gutachten habe ergeben, dass der Mann zum Tatzeitpunkt unter einer akuten paranoid-halluzinatorischen Psychose gelitten hat. Nach seiner Festnahme und in ersten Vernehmungen hatte der Beschuldigte nach Angaben seines Anwalts einen äußerst verwirrten Eindruck gemacht. Er sei bereits früher kurz in psychiatrischer Behandlung gewesen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 26.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja