Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Tödlicher Streit in Dudweiler wohl Familiendrama

  22.09.2019 | 16:07 Uhr

Die Polizei geht bei dem tödlichen Streit von Samstagmorgen in Dudweiler inzwischen von einem Familiendrama aus. Bei dem getöteten Opfer handle es sich um den 32 Jahre alten Halbbruder des Tatverdächtigen.

Die Tat hatte sich nach Polizeiangaben am Samstag gegen 7.10 Uhr ereignet. Der 40-jährige Tatverdächtige soll dabei seinen Halbbruder mit dem Messer getötet und die 72-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und machte in seiner Vernehmung widersprüchliche Angaben. Inzwischen wurde er dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Das 32-jährige Opfer soll am Montag obduziert werden. Die Hintergründe der Tat sind nach Einschätzung der Polizei weiter unklar, die Ermittlungen dauern an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 22.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja