Mehrere Menschen am Stand der Hilfsaktion "Fairteiler" (Foto: SR)

„Fairteiler“ – Lebensmittel vor der Tonne bewahren

  16.09.2021 | 06:50 Uhr

Die Zahl ist erschreckend: Jahr für Jahr landen in Deutschland rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die Hilfsaktion „Fairteiler“ in Saarbrücken will dagegen vorgehen.

Mit einem Gabenzaun hat die Saarbrücker Kirchengemeinde St. Jakob bereits im vergangenen Jahr Lebensmittel für bedürftige und arme Menschen gesammelt. Wer was übrig hatte, konnte einfach einen Beutel gefüllt mit haltbaren Lebensmittel an den Zaum von St. Jakob hängen. Das Problem: Die Lebensmittel waren der Witterung ständig ausgesetzt. Jetzt hat man sich etwas Neues einfallen lassen: Ein Schrank für Brot und ein Kühlschrank für nicht haltbare Lebensmittel stehen im Vorraum der Kirche.

Video [aktueller bericht, 15.09.2021, Länge: 3:04 Min.]
Kirchengemeinde St. Jakob und Ingos Kältehilfe eröffnen "Fairteiler"

Niedrigschwelliges Angebot

Die Hilfsaktion „Fairteiler“ ist ein Kooperation von Foodsharing, der Kirchengemeinde St. Jakob und Ingo’s kleine Kältehilfe. Das Angebot ist niedrigschwellig. Bedienen darf sich jeder. Ausweisen oder registrieren muss man sich nicht, wenn man etwas aus den Schränken nimmt. Die Qualität der Produkte wird durch das Netzwerk Foodsharing geprüft. Denn nicht zu selten landen gute Lebensmittel in der Tonne.

„Man darf was raushohlen, immer, ganz viel, denn der wird immer von uns und der Kältehilfe bestückt. Aber man darf auch gerne was rein tun“, sagt Kirstin Brackertz von Foodsharing. Verdorbene Lebensmittel dürfen allerdings nicht in den Kühlschrank.

Der Vorraum der Kirche ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr offen. Neben dem neuen Fairteiler in der Kirche St Jacob, hat Foodsharing noch einen Brotschrank im Garten Eden in der Saarbrücker Halbergstraße sowie im Kultur- und Werkhof in Saarbrücken eingerichtet.

Über dieses Thema hat am 15.09.2021 auch der aktuelle bericht berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja