Rettungswagen im Einsatz (Foto: dpa/Stephan Jansen)

Jugendlicher fährt Fahrradfahrer an und flüchtet

  09.11.2020 | 09:03 Uhr

In Saarlouis-Roden ist ein Fahrradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein 16-Jähriger ohne Führerschein habe den Mann angefahren und sei dann geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Der Radfahrer wurde nach Angaben der Polizei im Kreuzungsbereich der Lindenstraße nahe der Eisenbahnunterführung in Saarlouis-Roden von einem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Der Autofahrer sei daraufhin geflüchtet, ohne sich um den 65-jährigen Verletzten zu kümmern. Dieser sei später mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Mehrere Strafverfahren gegen 16-Jährigen

Weil Zeugen den Wagen des Unfallverursachers beschreiben konnten, hat die Polizei den Fluchtwagen gefunden und den Fahrer ermittelt. Nach Angaben der Polizei saß ein 16-Jähriger aus Saarlouis am Steuer, den nun mehrere Strafverfahren erwarten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja