Biotonne (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

EVS leert keine Biotonnen mit Kunststoffbeuteln mehr

  28.03.2019 | 18:15 Uhr

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) hat angekündigt, Biotonnen nicht mehr zu leeren, wenn sie Kunststoffbeutel enthalten. Dazu zählen auch Beutel, die als biologisch abbaubar oder kompostierbar gekennzeichnet sind.

Die Bio-Kunststoffbeutel benötigten zu lange zum Verrotten, begründete der Entsorgungsverband seine Entscheidung. Zudem seien sie nicht deutlich genug von anderen Plastiktüten zu unterscheiden.

Falsch befüllte Gefäße würden künftig mit einem Aufkleber versehen, der darauf hinweist, dass die störenden Stoffe entfernt und über die Restabfalltonne oder Abfallsäcke des EVS entsorgt werden müssen. Alternativ könnten die falsch befüllten Biotonnen bei der nächsten Restabfallentsorgung bereitgestellt werden. Dazu sei allerdings eine vorangehende Anmeldung beim EVS nötig. Eine Nachleerung der betroffenen Tonnen sei nicht vorgesehen.

Der EVS ist in 43 der 52 saarländischen Gemeinden für die Abfallentsorgung zuständig. Eppelborn, Lebach, Völklingen, Merzig, Mettlach, Saarbrücken, St. Ingbert, St. Wendel und Wadgassen organisieren die Abfallabfuhr selbst.

Über dieses Thema hat auch die Sendung aktuell am 28.03.2019 im SR Fernsehen berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja