Der Niederländer Duncan Laurence gewinnt den ESC (Foto: picture alliance/Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/dpa)

Niederlande gewinnen ESC in Israel

  19.05.2019 | 09:34 Uhr

Die Trophäe beim diesjährigen Eurovision Song Contest geht an - die Niederlande. Sänger Duncan Laurence holt mit einem Klagelied den Sieg für sein Land. Der deutsche Beitrag schmiert ab.

Die Niederlande sind der Gewinner des Eurovision Song Contest 2019. Mit der traurigen Klavierballade "Arcade" setzte sich der 25-jährige Duncan Laurence am Samstag in Tel Aviv gegen 25 andere Finalteilnehmer durch. Für die Niederlande ist es der fünfte Triumph beim Grand-Prix-Wettbewerb.

Deutschland auf Platz 24

Italien sicherte sich Rang zwei, gefolgt von Russland, der Schweiz und Norwegen. Deutschland landete auf Platz 24. Wie seit etlichen Jahren üblich stimmten nicht nur die Zuschauer über die Beiträge ab, sondern auch aus Sängern und Komponisten bestehende Fachjurys aus den insgesamt 41 ESC-Teilnehmerländern.

Weitere Informationen bei Eurovision.de

Panorama
Duncan Laurence aus den Niederlanden gewinnt ESC 2019
Der Niederländer Duncan Laurence gewinnt mit der Pianoballade "Arcade" den Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv. Das deutsche Duo S!sters landet mit "Sister" auf Platz 24.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.5.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen