Erstkommunionkinder ziehen zur Kirche (Foto: Imago/Becker&Bredel)

Erstkommunion im Saarland wieder weitgehend ohne Beschränkungen

  22.04.2022 | 06:36 Uhr

Am Wochenende feiern im Saarland viele Kinder Erstkommunion. Damit werden sie in die Gottesdienstgemeinschaft der katholischen Kirche aufgenommen. Dabei gelten in diesem Jahr zum ersten Mal keine offiziellen Coronabeschränkungen mehr, die Gemeinden können jedoch eigene Regeln festlegen.

Seit Beginn der Coronapandemie können die Erstkommunionsfeiern in diesem Jahr erstmals wieder ohne größere offizielle Beschränkungen stattfinden. So sind etwa im Bistum Trier, zu dem der Großteil der katholischen Saar-Gemeinden gehört, Gemeinde- und Chorgesang wieder wie gewohnt möglich. Auch das Abstandsgebot entfällt.

Kirchen können eigene Regeln aufstellen

Allerdings empfiehlt das Bistum seinen Gemeinden, weiterhin auf bestimmte Hygienemaßnahmen zu setzen. Dazu gehört unter anderem das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung bei Gottesdiensten in geschlossen Räumen. Beim Friedensgruß soll weiterhin auf Körperkontakt verzichtet werden.

Auch im Bistum Speyer, zu dem die Gemeinden im Saarpfalz-Kreis sowie die Pfarrei Ensheim gehören, dürfen die Kirchen selbst entscheiden, ob sie auf Coronabeschränkungen setzen wollen.

So können die Gemeinden etwa auf eine Maskenpflicht, Abstandsgebot oder auch eine 3G-Regelung setzen. Es empfiehlt sich deshalb bei der eigenen Kirchengemeinde nachzufragen, welche Regeln für die Erstkommunionen gelten.

Im Frühjahr 2021 gab es laut den Bistümern unter anderem eine Maskenpflicht sowie ein Abstandsgebot. Außerdem war Chor- und Gemeindegesang verboten.

Zahl der Kommunionskinder rückläufig

Wie viele Kinder in diesem Jahr genau zur Erstkommunion gehen, ist derzeit nicht bekannt. Die entsprechenden Daten liegen erst im kommenden Jahr vor. Insgesamt ist die Zahl der Kommunionskinder in den vergangenen 20 Jahren jedoch deutlich zurückgegangen.

Im Bistum Trier waren es im Jahr 2000 noch 18.933 Kommunionskinder, im ersten Coronajahr 2020 feierten lediglich 8287 ihre Erstkommunion. Ähnlich sieht es auch im Bistum Speyer aus, im Dekanat Saarpfalz gab es im Jahr 2000 1092 Kommunionskinder, 2020 waren es 346.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja