Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug (Foto: picture alliance/imageBROKER/dpa)

Ersthelfer rettet Unfallopfer das Leben

  24.10.2019 | 08:14 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich auf der B51 bei Kleinblittersdorf erneut ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt. Dass es nicht schlimmer ausging, ist einem Ersthelfer zu verdanken. Ein Amerikaner, der am Unfallort Erste Hilfe leistete, rettete einem Opfer das Leben.

Interview: "Bei starker Blutung kann das Eingreifen eines Ersthelfers entscheidend sein"
Audio [SR 3, Interview: Simin Sadeghi, 24.10.2019, Länge: 03:30 Min.]
Interview: "Bei starker Blutung kann das Eingreifen eines Ersthelfers entscheidend sein"

Gegen 17.00 Uhr kollidierten auf der B51 zwei Fahrzeuge. Der Pkw eines 24-jährigen Deutschen, der aus Saarbrücken in Richtung Frankreich fuhr, kam nach Polizeiangaben aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er frontal und ungebremst mit dem Wagen einer 64-jährigen Frau aus Frankreich. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge erheblich deformiert.

Ersthelfer wird zum Helden

Ein amerikanischer Polizist leistete an der Unfallstelle unmittelbar nach dem Unfall Erste Hilfe. Nach Polizeiangaben rettete er damit mindestens einem der Unfallopfer das Leben. Der Mann hatte einem der Opfer noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte ein Tourniquet angelegt. Mit diesem Abbindesystem kann der Blutfluss in den Venen oder Arterien gestaut oder unterbrochen werden. Nach Polizeiangaben hat der Ersthelfer damit höchstwahrscheinlich verhindert, dass das Opfer verblutete.

Beide Unfallopfer wurden nach dem Eintreffen der Rettungskräfte notfallmedizinisch an der Unfallstelle versorgt und im Anschluss in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Auf der B51 hatte sich erst vor kurzem ein tödlicher Unfall ereignet. Dabei war ein 69-Jähriger ums Leben gekommen. Auch in diesem Fall war das Fahrzeug in den Gegenverkehr geraten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja