Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Erpressungsserie aufgeklärt

Simin Sadeghi / Onlinefassung: Anne Staut   13.05.2020 | 18:01 Uhr

Die Polizei hat eine Serien von Erpressungsversuchen im Saarland und Österreich aufgeklärt. Ein Mann aus Illingen wurde festgenommen.

Die Masche des 45-Jährigen: Er soll Internetseiten mit geschäftsinternen Inhalten von hunderten Firmen erstellt haben. Per E-Mail habe er den Unternehmen gedroht, die Internetseiten zu veröffentlichen, wenn Sie ihm kein Geld zahlen.

Diese E-Mails gingen laut Polizei an mindestens sechs saarländische Firmen. Außerdem habe er Internetseiten für über 300 Unternehmen in Österreich erstellt. Nach ersten Ermittlungen wurde in einigen Fällen Geld gezahlt, in den meisten Fällen jedoch nicht.

Gefälsche Internetseiten und Droh-Emails

Den 45-Jährige aus Illingen hatten die Ermittler wohl schon seit längerer Zeit im Visier. Konkrete Hinweise habe es aber erst bei den Ermittlungen zu einer anderen Tat gegeben. Im Januar 2019 soll der Mann einen Tankstelle in Friedrichstal überfallen haben. Danach wurde seine DNA in der Nähe des Tatorts gefunden. Als die Ermittler daraufhin seine Wohnung im Saarpfalz-Kreis untersucht haben, fanden sie auf seinem Computer hunderte gefälschte Internetseiten und Droh-Emails.

Am Mittwoch wurde dem bereits in Untersuchungshaft sitzenden Mann ein Haftbefehl wegen Erpressung in besonders schweren Fall verkündet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 13.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja