Saharastaub auf dem Seitenspiegel eines Autos. (Foto: IMAGO / Arnulf Hettrich)

Erneut Saharastaub über dem Saarland

  11.04.2022 | 14:25 Uhr

Zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit liegt in den kommenden Tagen über dem Saarland wieder Saharastaub in der Luft. Die Staub-Konzentration wird aber vermutlich nicht so hoch sein wie beim ersten Mal.

Bei völlig klarem Himmel wären in den kommenden Tagen bis zu 25 Grad Celsius an Saar und Mosel möglich. Nach dem kurzen Wintereinbruch am Wochenende dreht das Wetter und bringt warme, aber eben auch mit Saharastaub angereicherte Luft aus Nordafrika ins Saarland, sagte Meteorologe Peter Schwarz vom ARD-Wetterkompetenzzentrum.

Gewitter am Donnerstag reinigen die Luft

Durch den Saharastaub und Schleierwolken wird die Sonneneinstrahlung etwas gedämpft. Dennoch werden am Dienstag und Mittwoch im Saarland Höchstwerte von bis zu 23 Grad erreicht.

Spätestens mit den für Donnerstag erwarteten Gewitterwolken wird der Staub dann voraussichtlich wieder aus der Luft gewaschen, so Schwarz weiter. Auch wenn die Staubkonzentration vermutlich nicht so hoch sein wird wie insbesondere Mitte März, kann er wieder seine Spuren auf Autos und Fensterscheiben hinterlassen.

Außergewöhnlich viel Saharastaub im März

Dass Sand aus der tausende Kilometer entfernten Wüste in großen Höhen bis ins Saarland geweht wird, ist nicht ungewöhnlich. Laut Deutschem Wetterdienst kann in Süddeutschland im Mittel an 50 bis 60 Tagen pro Jahr Saharastaub in der Luft beobachtet werden - auch wenn man am Boden oft nichts von der Staubschicht in einigen Kilometern Höhe mitbekommt.

Gerade das Staubereignis Mitte März sei aber außergewöhnlich stark gewesen, so etwas komme nur selten vor.

Stabiles Hoch über die Osterfeiertage erwartet

Kurz nachdem der Staub am Donnerstag wohl aus der Luft gewaschen wird, kündigt sich wieder eine Schönwetterphase an, die auch über die Osterfeiertage anhalten könnte. "Momentan sieht es danach aus, dass es über Ostern ein stabiles Hoch geben wird", sagte Meteorologe Schwarz.

Dann aber mit Luft aus nördlicheren Gefilden. Insbesondere in den Nacht- und Morgenstunden wird es dann voraussichtlich noch einmal recht frisch. Tagsüber können wieder durchaus frühlingshafte Temperaturen erreicht werden, dann aber deutlich unter der 20-Grad-Marke.

Noch sind die Wetterprognosen für Ostern etwas unsicher - mehr Klarheit wird es im Laufe der Woche geben. Mehr zum aktuellen Wetter finden Sie hier auf SR.de.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja