HNO-Klinik des UKS in Homburg (Foto: Sebastian Knöbber/SR)

Ermittlungen zu Missbrauchs-Verdachtsfällen eingestellt

  21.04.2021 | 18:30 Uhr

Die Ermittlungen wegen Verdachtsfällen des sexuellen Missbrauchs an der HNO-Klinik in Homburg sind eingestellt worden. In diesem Zusammenhang hatte es sieben Verfahren gegeben.

Die Ermittlungen hätten aber nicht zu Hinweisen auf eine strafrechtliche Verantwortlichkeit geführt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Saarbrücken am Mittwoch. Die Verdachtsfälle waren 2019 bekannt geworden. Mit den Vorwürfen befasst sich auch ein Untersuchungsausschuss des Landtags.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 21.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja