Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Polizei ermittelt nach Unfall gegen 16-jährigen Autofahrer

  05.06.2022 | 12:41 Uhr

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall am Samstagmorgen in Völklingen-Geislautern ermittelt die Polizei gegen den 16-jährigen Autofahrer. Es gehe unter anderem um fahrlässige Tötung, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall auf der L164 zwischen Völklingen-Geislautern und Großrosseln war am Samstagmorgen nach dem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Lkw der Beifahrer des Pkw tödlich verunglückt. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung gegen den 16-jährigen Autofahrer.

Demnach geht die Polizei davon aus, dass der 16-Jährige am Steuer des Pkw von Geislautern in Richtung Großrosseln unterwegs war und ausgangs einer leichten Linkskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit der Beifahrerseite auf den Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand geriet.

Anschließend kam das Fahrzeug ins Schleudern und nach links auf die Gegenfahrbahn ab. Dort stieß es frontal mit einem Lkw zusammen.

18-Jähriger starb an Unfallstelle

In Folge der Kollision wurde der Pkw zwischen dem Auflieger des Lkw und der Leitplanke eingeklemmt. Der 18-jährige Beifahrer wurde nach Polizeiangaben bei der Kollision aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Der auf dem Fahrersitz eingeklemmte 16-Jährige musste aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist nach Polizeiangaben derzeit stabil. Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie der 16-Jährige an den Fahrzeugschlüssel eines Bekannten gelangte, der nach derzeitigem Ermittlungsstand bei Fahrtantritt nicht dabei war, ist nach Polizeiangaben bislang noch nicht abschließend geklärt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja