Abteikirche in Tholey (Foto: SR)

Richter-Entwürfe länger zu sehen

mit Informationen der dpa   10.09.2019 | 11:54 Uhr

Die Entwürfe der drei großen Kirchenfenster von Gerhard Richter für die Abteikirche in Tholey können noch bis einschließlich 6. Oktober vor Ort betrachtet werden. Eigentlich sollten die Banner, die in Originalgröße außen vor den 1,95 mal 9,30 Meter großen Chorfenstern hängen, nur zur offiziellen Vorstellung am 4. September einen Tag lang ausgerollt werden, teilte der Sprecher der Abtei Tholey am Dienstag mit.

Aufgrund der hohen Nachfrage aus der Bevölkerung hätten die Mönche nun beschlossen, die Banner länger zu zeigen. Richter, der als der höchstdotierte lebende Maler der Welt gilt, hatte dem Benediktinerkloster seine Kunst geschenkt. Der 87-Jährige hat die bunten Muster auf der Grundlage eines abstrakten Bildes durch wiederholtes Teilen und Spiegeln entwickelt.

Die Motive stammen aus seinem Künstlerbuch "Patterns" - nun werden sie von den Münchner Glaswerkstätten Gustav van Treeck auf Glas gebracht. Die Einweihung ist für Juni 2020 geplant. Tholey gilt mit der urkundlichen Ersterwähnung im Jahr 634 als das älteste Kloster Deutschlands. Die gotische Abteikirche wird zurzeit renoviert. Richter hatte zuvor schon mal ein Fenster für den Kölner Dom entworfen, das 2007 eingeweiht wurde.

Artikel mit anderen teilen