Das Utopion-Gelände in Bexbach (Foto: SR)

Bleiben "Epic Empires" doch in Bexbach?

Patrick Wiermer   18.11.2019 | 20:38 Uhr

Die Rollenspiel-Großveranstaltung "Epic Empires" findet nächstes Jahr möglicherweise doch wieder in Bexbach statt. Wie es hieß, sei dies mit einer Ausnahmegenehmigung des Umweltministeriums möglich.

Erst die Absage, dann doch noch ein Hintertürchen: Mit einer erneuten Ausnahmegenehmigung des Umweltministeriums könnte Epic Empires doch noch mal in Bexbach stattfinden. Laut Ministerium muss dafür aber die Stadt formell ein "öffentliches Interesse" bekunden, etwa über die Einleitung des Bebauungsplanverfahrens.

Video [aktueller bericht, 18.11.2019, Länge: 4:03 Min.]
Diskussion um Austragungsort der „Epic Empires“

Der Pächter des Utopions braucht diesen Plan, um mehr Planungssicherheit zu haben. Die Stadtverwaltung pocht hingegen auf das schwierige Verfahren, schließlich berühren die Pläne den Naturschutz, eine Sicherheitszone wegen eines Sprengstofflagers, Anwohner befürchten außerdem mehr Lärm.

Der Ton ist rau

Der Ton zwischen den Beteiligten ist rau. Nun kritisiert der Pächter die Stadt per Brief vom Anwalt, das Verfahren zu blockieren. Der neue Bürgermeister Christian Prech will nun zunächst eine schriftliche Stellungnahme vom Umweltministerium und der Oberen Bauaufsicht einholen. Ob es allerdings bis Ende des Jahres zu einer Entscheidung im Rat kommt, ist noch unklar.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 18.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja