Elefantendame Rani nach erfolgreicher Rettung im Neunkircher Zoo (Foto: Zoo Neunkirchen)

Aufstehhilfe für Neunkircher Elefantenkuh Rani

dpa   29.06.2017 | 16:58 Uhr

Es war ein Schreck am Donnerstagmorgen: Die Elefantenkuh Rani lag im Neunkircher Zoo in ihrer Schlafbox auf dem Boden und kam von alleine nicht mehr auf die Beine. Mit tatkräftiger Unterstützung gelang es der 48 Jahre alten Rani schließlich wieder aufzustehen.

Audio [SR 1, 29.06.2017, Länge: 1:30]
Elefantenrettung im Neunkircher Zoo

Rund 30 Helfer von Zoo, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk haben einer Elefantenkuh im Neunkircher Zoo wieder auf die Beine geholfen. Die 48 Jahre alte Elefantendame Rani hatte am Donnerstagmorgen auf dem Boden ihrer Schlafbox gelegen, wie der Zoo mitteilte. Aus eigener Kraft habe sie nicht mehr aufstehen können.

Mit Hilfe von Hebekissen, Seilwinden, einem speziellen Bergungsgeschirr sowie stabilisierenden Medikamenten konnte das Tier nach rund zwei Stunden wieder aufgerichtet werden. Es gehe Rani den Umständen entsprechend gut. Die Elefantenkuh lebt seit 2010 im Zoo Neunkirchen und hat mit 48 Jahren die durchschnittliche Lebenserwartung eines Asiatischen Elefanten erreicht. In diesem Alter müsse mit solchen Vorfällen gerechnet werden, berichtete der Zoo.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 29.06.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen