Eismanufaktur Charlotte (Foto: SR)

Von der Wette zum erfolgreichen Eis-Unternehmen

Tobias Seeger / Onlinefassung: Kathrin Paul   15.09.2019 | 12:17 Uhr

Es ist wahnsinnig lecker, aber nicht gerade gesund: Speiseeis. Zu dem vielen Zucker setzen viele Hersteller ihrem Eis auch noch Aromen, Geschmacksverstärker und Farbstoffe hinzu. Theo Schäfer hat viel herumexperimentiert, bis er ein Eis nur aus natürlichen Stoffen hergestellt hat. Und das kommt an.

Vor vier Jahren hat Theo Schäfer einen beruflichen Neustart gewagt, mit fast 60 Jahren. Vorher war er Inhaber einer Werbeagentur. Aber dann fing er an, in St. Wendel Speiseeis herzustellen. Seine Eisdiele wurde schnell zu klein. Die Charlotte Eismanufaktur ist entstanden. Mittlerweile gibt es das Charlotte-Eis in fast 300 Geschäften deutschlandweit. Tendenz steigend, denn zurzeit entsteht am Schaumberg eine neue Produktionsstätte für 7,5 Millionen Euro.

Erfolgsgeschichte von "Charlotte-Eis"
Video [SR Fernsehen, Wir im Saarland - Das Magazin, 12.09.2019, Länge: 05:20 Min.]
Erfolgsgeschichte von "Charlotte-Eis"

Dabei fing alles mit einer Wette unter Kumpels an: Wer macht das bessere Speiseeis? "Wie das unter Männern so üblich ist, will man natürlich diese Wette ungerne verlieren. Ich habe einige Seminare besucht, da war aber nie eins dabei, was ich wollte und mochte. Dann habe ich meine eigenen Rezepturen entwickelt", erzählt Schäfer.

Barbara Schöneberger als Werbegesicht

Bis zu 2000 Liter werden jeden Tag in der Eismanufaktur Charlotte auf dem Wendelinushof in St. Wendel abgefüllt - von Hand. Das Eis, 16 Sorten gibt es bisher, besteht nur aus natürlichen Zutaten, ganz ohne Aromen, Geschmacksverstärker oder Farbstoffe. Rezepte für über 150 weitere Sorten liegen schon in der Schublade. Bei den Zutaten setzt Theo Schäfer auf Qualität von über 20 kleinen Manufakturen. Viele Südfrüchte kommen zum Beispiel aus Südamerika.

Als Werbegesicht hat die Manufaktur eine prominente Moderatorin gewonnen: Barbara Schöneberger. Sie ist überzeugt von dem Konzept: "Im Erdbeer-Joghurt-Eis sind Erdbeeren und Joghurt drin. Das kann so einfach sein, wenn man sich auf die natürlichen und einfachen Produkte konzentriert." Geplant ist, dass Schöneberger ihr eigenes Eis entwickeln darf.

Vom Eisfenster zur Eisfabrik - Schäfers Charlotte-Eis ist eine Erfolgsgeschichte. Große Handelsketten haben es in ihr Sortiment aufgenommen und das Unternehmen wächst weiter. In seiner neuen Produktionsstätte am Schaumberg kann bald bis zu 35 Mal so viel Eis produziert werden. Seine Wette hat Theo Schäfer übrigens gewonnen.

Ein Thema in der Sendung "Wir im Saarland - Das Magazin" im SR Fernsehen vom 12.09.2019.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja