Studenten vor dem Campus-Center der Universität (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Semesterticket soll günstiger werden

  20.05.2019 | 15:04 Uhr

Der Preis für das Semesterticket im Saarland sinkt voraussichtlich ab 1. Oktober. Nach Angaben des Uni-AStA kostet das Ticket dann nur noch 121 Euro statt wie bisher 128 Euro. Danach gibt es aber wieder regelmäßige Preissteigerungen.

Die saarländischen Studierenden und die Verkehrsbetriebe haben eine Einigung bei den Verhandlungen zum Semesterticket erreicht. Nach Angaben des AStA hat man sich auf einen Fünf-Jahresvertrag geeinigt. Dieser wurde allerdings noch nicht unterschrieben. Der Preis für das Ticket soll jährlich um drei Euro angehoben werden.

Kritik an Preissteigerungen

Das Ticket wird zwar günstiger, aber eine Einschränkung gibt es trotzdem: Ab dem kommenden Wintersemester wird die Bahnstrecke Saarhölzbach-Trier nicht mehr enthalten sein. Grund dafür sind nach Angaben des AStA Beschlüsse der Studierendenparlamente der vier saarländischen Hochschulen. Nach Statistiken nutzten maximal 200 Studierende diese Verbindung regelmäßig. Diese geringe Zahl rechtfertige keine Querfinanzierung.

Kritik übt der AStA an den anhaltenden Preissteigerungen für das Ticket. „Würde die Politik das Semesterticket stärker subventionieren und die Tarifkostensteigerungen übernehmen, könnten wir über Jahre denselben Preis halten und würden die Studierenden finanziell deutlich entlasten“, so Elias Friedrich, AStA-Vorsitz der HTW Saar.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 21.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen