Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Vermeintliche Handwerker entpuppen sich als Einbrecher

  08.07.2020 | 12:20 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag in Merzig zwei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Sie sollen zuvor mit Komplizen als Handwerker getarnt die Wohnung ausgekundschaftet und dabei unter anderem einen Hausschlüssel gestohlen haben.

Über eine Zeitungsannonce hatte sich die Bande - die Polizei geht von insgesamt drei Männern und einer Frau aus - für Renovierungsarbeiten angeboten. Als sich ein Ehepaar darauf meldete, erledigte ein Teil der Gruppe zunächst Arbeiten am Haus der Geschädigten. Durch geschickte Gesprächsführung erreichten sie laut Polizei, dass die Eigentümer zeitweilig das Haus verließen. Dies nutzten sie dann aus, um das Haus zu durchsuchen und Bargeld und Hausschlüssel zu erbeuten.

Beim Einbruch beobachtet

Später kam einer der Männer mit einem Komplizen wieder, um in die Wohnung einzusteigen. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Die konnte beide Männer festnehmen.

Die beiden mutmaßlichen Komplizen sind noch auf freiem Fuß. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der beiden wurde allerdings ein Teil der Beute gefunden. Die Ermittlungen dauern an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja