Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Zwei Einbrecher lassen Ausweise am Tatort liegen

  20.04.2020 | 10:20 Uhr

In der Nacht auf Sonntag sind zwei Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Quierschied-Fischbach eingestiegen. Ein Nachbar hatte die beiden Männer auf frischer Tat erwischt. Die beiden Tatverdächtigen ließen daraufhin ihre Beute fallen und flüchteten zu Fuß. In ihrem stehengelassenen Fluchtfahrzeug ließen sie allerdings ihre Ausweise zurück.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten die Verdächtigen zunächst vor Ort nicht auffinden. Jedoch entdeckten sie das Fluchtfahrzeug der Einbrecher vor dem Einfamilienhaus.

Polizeibekannte Täter

Das Fahrzeug war offen, der Schlüssel steckte und in dem Wagen fanden die Beamten unter anderem die Geldbörsen mit Ausweispapieren der beiden mutmaßlichen Täter. Es handelte sich um einen 23-Jährigen und 27-Jährigen aus dem Saarpfalz-Kreis. Beide seien bereits polizeibekannt.

In ihren Wohnungen waren die beiden Männer zunächst nicht anzutreffen. Am Sonntagabend stellte sich schließlich der 23-jährige Fahrzeugbesitzer bei der Polizei in Sulzbach. Nach Auskunft der Beamten zeigte er sich geständig. Beide Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Einbruchsdiebstahls.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 20.04.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja