Das Verwaltungsgebäude der städtischen Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) in Saarbrücken (Foto: Imago/BeckerBredel)

Einbrecher drangen auch in GIU-Chefbüros ein

mit Informationen von Thomas Gerber   22.11.2022 | 16:16 Uhr

Bei dem Einbruch in das Gebäude der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft GIU hatten es der oder die Täter offenbar insbesondere auf die Geschäftsführerbüros abgesehen. Der bisherige Geschäftsführer Welker ist wegen Korruptionsverdachts derzeit beurlaubt.

Bei dem Einbruch am Wochenende in das GIU-Gebäude auf den Saarbrücker Saarterrassen sind sowohl das Büro von Co-Geschäftsführer Hans-Peter Klein als auch das des seit Freitag beurlaubten GIU-Chefs Martin Welker aufgebrochen worden. Das bestätigte Klein dem SR.

Einen Überblick über ein mögliches Diebesgut habe er noch nicht. Ein Polizeisprecher sagte, die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Es sei unklar, ob zwischen dem Einbruch und den Ermittlungen gegen Welker ein Zusammenhang bestehe.

Hausdurchsuchung bei der GIU vergangene Woche

Die Geschäftsräume der GIU waren erst vergangenen Donnerstag im Rahmen der Ermittlungen gegen Welker und gegen einen mit ihm befreundeten Eppelborner Bauunternehmer durchsucht worden. Beide stehen im Verdacht der Korruption und von illegalen Preisabsprachen beim Bau des Ludwigsparkstadions.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.11.2022 berichtet.


Weitere Informationen zum Thema

Zufall oder Zusammenhang mit Ermittlungen?
Einbruch bei Saarbrücker GIU
Bei der städtischen Saarbrücker Wirtschaftsförderungsgesellschaft GIU ist übers Wochenende eingebrochen worden. Ob auch das Büro des inzwischen beurlaubten Geschäftsführers Martin Welker betroffen ist und möglicherweise Unterlagen gestohlen wurden, ist laut Polizei noch offen.


Nach Korruptionsvorwürfen
GIU-Aufsichtsrat beurlaubt Geschäftsführer Welker
Nach den Korruptionsvorwürfen gegen GIU-Geschäftsführer Martin Welker hat ihn der Aufsichtsrat der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Freitag beurlaubt. Welker selbst habe darum gebeten, teilte die Stadt Saarbrücken mit.


Korruptionsvorwürfe gegen GIU-Chef
Hat Welker Hunderttausende Euro Schmiergeld erhalten?
Zu den Korruptionsermittlungen gegen Stadionmanager und GIU-Geschäftsführer Martin Welker sind weitere Einzelheiten bekannt geworden. Nach SR-Informationen soll er Schmiergeldzahlungen erhalten haben. Bei einer Hausdurchsuchung hatten Ermittler im vergangenen Jahr auf dem Dachboden einen Koffer voller Bargeld gefunden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja