Feuerwehreinsatz bei Wohnhausbrand in Saarbrücken (Foto: Becker Bredel)

Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Saarbrücken

  06.01.2021 | 12:49 Uhr

Bei einem Wohnungsbrand in der Saarbrücker Innenstadt ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Wegen des Feuerwehreinsatzes kam es zu Behinderungen, von denen auch die Saarbahn betroffen war.

Ein Toter bei Wohnungsbrand in Saarbrücken
Audio [SR 3, Isabel Schaefer, 06.01.2021, Länge: 00:47 Min.]
Ein Toter bei Wohnungsbrand in Saarbrücken

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten Nachbarn gegen 4.30 Uhr das Feuer gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte die Wohnung im Erdgeschoss eines Hinterhauses in der Großherzog-Friedrich-Straße bereits vollständig. Die Flammen drohten auf die darüber liegende Wohnung sowie das Dach überzugreifen.

In der vom Brand betroffenen Wohnung fanden die Einsatzkräfte einen leblosen Mann vor. Er wurde sofort ins Freie gebracht. Wiederbelebungsversuche blieben jedoch erfolglos. Die Identität des Mannes ist noch nicht bekannt, wie die Polizei mitteilte. In einer für Donnerstag angesetzten Obduktion soll diese sowie die Todesursache geklärt werden.

Ursache des Feuers noch unklar

Mehrere Bewohner hatten sich den Angaben zufolge schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Das Feuer konnte schnell gelöscht und das Gebäude rauchfrei gemacht werden, so dass die Bewohner der umliegenden Wohnungen inzwischen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Ursache des Feuers und die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsbehinderungen durch Einsatz

Durch den Feuerwehreinsatz war der Bereich rund um Arndtstraße, Großherzog-Friedrich-Straße, Mainzer Straße und Uhlandstraße gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Auch die Saarbahn war davon betroffen.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.01.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja