Campus der Saar-Uni (Foto: SR)

Wie Nutzer sich vor Software-Erpressern schützen können

  19.09.2018 | 18:45 Uhr

Software-Erpresser, neue Datenschutzverordnung, Künstliche Intelligenz - in der Computer-Welt stellen sich ständig neue Rechtsfragen. Beim EDV-Gerichtstag treffen sich noch bis Freitag Fachleute an der Saar-Uni, um sie gemeinsam zu erörtern. In diesem Jahr gibt es mit 900 Anmeldungen einen Teilnehmerrekord.

Auch Laien konnten bei einer "Hacking Session" praktische Demonstrationen zur IT-Sicherheit verfolgen. Damit sollten Interessierte und Betroffene über potenzielle Gefahren aufgeklärt und ihnen konkrete Hilfestellungen zur IT-Sicherheit angeboten werden, so Informatik-Professor Christoph Sorge, der die Veranstaltung am Mittwoch moderierte.  

Video [aktueller bericht, 19.09.2018, Länge: 2:58 Min.]
EDV-Gerichtstag zur Überwachung durch Smartphones

Vorträge zu Künstlicher Intelligenz

Einen Schwerpunkt bei der Fachtagung bildet der Bereich Künstliche Intelligenz. So wird der Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, Professor Wolfgang Wahlster, über "Künstliche Intelligenz als juristische Assistenz" referieren. Und Patric Fedlmeier vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft spricht über "Künstliche Intelligenz in der Assekuranz  - Vom Vertrag bis zur Schadenregulierung".

Artikel mit anderen teilen