Das Kohlekraftwerk der Steag in Völklingen Fenne im Jahr 2020.  (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Keine Gefahr wegen Dröhnen aus Völklinger Kraftwerk

  23.08.2022 | 15:30 Uhr

Am Dienstagmorgen haben sich besorgte Anwohner beim SR gemeldet, weil aus dem Völklinger Kraftwerk Fenne ein lautes Dröhnen zu hören war. Laut dem Betreiber Steag bestand jedoch kein Grund zur Sorge.

Am Dienstagmorgen war in Völklingen aus dem Kraftwerk Fenne ein lautes Dröhnen zu hören. Anwohner meldeten sich daraufhin bei der Polizei, auch beim SR gingen Anrufe beunruhigter Hörer ein.

Wasserdampf wurde abgelassen

Der SR hat beim Betreiber des Kraftwerks Fenne nachgefragt. Die Steag teilte mit, das Geräusch sei durch Überdruckventile auf dem Dach des Kraftwerks entstanden. Wenn zu viel Dampf im Kraftwerkskreislauf sei, werde durch die Ventile Wasserdampf in die Luft abgelassen, um den Druck zu senken.

Der Dampf, der aus den Schornsteinen des Kraftwerks kam, sei reiner Wasserdampf gewesen. Es habe keine Gefahr für das Kraftwerk, das Personal oder die Anwohner bestanden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja