In einem St. Ingberter Labor werden Corona-Proben analysiert (Foto: Sebastian Knöbber)

Weiterer Coronafall an saarländischer Schule

  22.09.2020 | 21:15 Uhr

Am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum in Alt-Saarbrücken gibt es einen Coronafall. Das hat der Regionalverband Saarbrücken mitgeteilt. Demnach ist eine Klasse für angehende Rechtsanwaltsfachangestellte betroffen. Es ist der dritte Coronafall an einer saarländischen Schule innerhalb eines Tages.

15 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrer der Friedrich-List-Schule müssen bis zum 1.Oktober in Quarantäne. Sie werden in den kommenden Tagen beim Gesundheitsamt des Regionalverbandes auf Corona getestet. Für alle anderen Klassen der Schule geht der Unterricht normal weiter.

DFG und Grundschule müssen schließen

Coronafall am DFG - Wie konnte das trotz Hygienekonzepte passieren?
Audio [SR 3, Markus Person, 23.09.2020, Länge: 03:32 Min.]
Coronafall am DFG - Wie konnte das trotz Hygienekonzepte passieren?

Der positive Coronabefund an der Berufsschule in Alt-Saarbrücken ist der dritte Fall an einer saarländischen Schule innerhalb eines Tages. Zuvor waren das Deutsch-Französische Gymnasium (DFG) in Saarbrücken sowie die Grundschule in Dirmingen wegen einer Coronainfektion geschlossen worden.

Am DFG waren 1200 Personen nach Hause geschickt worden. Es sei nicht mehr nachzuvollziehen, wo sich die infizierte Schülerin aufgehalten hatte. Daher wurde die Schule bis einschließlich nächsten Montag geschlossen.

Auch an der Dirminger Grundschule konnten nicht alle Kontakte eines infizierten Kindes nachverfolgt werden. Die Schule ist bis einschließlich 30. September geschlossen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja