Ein Zuschauerraum in der camera zwo, Saarbrücken (Foto: Sally-Charell Delin)

Besucherzahlen in Kinos massiv eingebrochen

  16.02.2021 | 12:20 Uhr

Die Besucherzahlen der saarländischen Kinos sind wegen der Corona-Pandemie massiv eingebrochen. Im vergangenen Jahr gab es rund 70 Prozent weniger Besucher als ein Jahr zuvor.

Wie aus Zahlen der Filmförderungsanstalt hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr im Saarland gut 310.000 Kinokarten verkauft. Das sind etwa 743.000 weniger als noch 2019 und entspricht einem Rückgang von rund 70 Prozent. Der Umsatz der Kinos im Saarland brach um mehr als zwei Drittel ein - von etwa 8,5 Millionen Euro im Jahr 2019 auf rund 2,5 Millionen im vergangenen Jahr.

Die saarländischen Kinos waren bereits im vergangenen Frühjahr mehrere Monate geschlossen. Im Sommer hatten sie wegen der Abstandsregelungen deutlich weniger Besucher.

Mehr zum Thema:

Kultur in der Pandemie
Der Vorhang bleibt erstmal zu
23 Kinos gibt es im Saarland. Im ersten Lockdown mussten sie bereits für zweieinhalb Monate schließen. Im November ging die Schließung in die zweite Runde - und macht vielen Kinos zu schaffen: Warum vor allem das Hin und Her ein Problem ist, erzählen zwei saarländische Kinobetreiber.

Über dieses Thema wurde auch in der SR-Nachrichtensendung "aktuell 17.00 Uhr" am 16.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja