Eine Leiter ist im Hallenbad vor einem Schwimmbecken zu sehen. (Foto: picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

DLRG befürchtet Rückschlag fürs Kinderschwimmen durch Energiekrise

  26.07.2022 | 16:05 Uhr

Wegen steigender Energiekosten wollen einige Kommunen ihre Hallenbäder im kommenden Herbst geschlossen lassen. Die DLRG warnt im Gespräch mit dem SR, das könne erneut zu Rückschlägen beim Kinderschwimmen führen. Man sei immer noch dabei, den Rückstand der Coronajahre aufzuholen.

Als eine der ersten Maßnahmen gegen die Energiekrise haben einige Kommunen im Saarland die Luft- und Wassertemperatur in den Hallenbädern abgesenkt oder sind dabei dies zu veranlassen.

Doch voraussichtlich wird es nicht dabei bleiben: Einige Städte und Gemeinden prüfen bereits, Hallenbäder vorübergehend zu schließen. Solche Überlegungen gibt es aktuell beispielsweise für die Hallenbäder in Urexweiler und Sulzbach.

DLRG warnt vor Rückschlag für die Schwimmanfänger

Für die DLRG sind das "bestürzende Nachrichten", sagt Oliver Neis Vizepräsident der DLRG Saarland im Gespräch mit dem SR.

Video [aktueller bericht, 26.07.2022, Länge: 3:08 Min.]
Kritik an Schließungsplänen für Hallenbäder

Man habe den Rückstand, den die Corona-Pandemie bei den Schwimmkursen für Kinder verursacht habe, gerade erst mit erheblichen finanziellen Mitteln aufgeholt. Nun drohe erneut "ein herber Rückschlag fürs Kinder- und Jugendschwimmen", wenn es großflächige Schwimmbadschließungen geben sollte.

"Ein herber Rückschlag für das sichere Schwimmen im Kinder- und Jugendalter"
Audio [SR 3, Dorothee Scharner/Oliver Neis, 26.07.2022, Länge: 03:54 Min.]
"Ein herber Rückschlag für das sichere Schwimmen im Kinder- und Jugendalter"

Grundsätzlich sehe man das Land und den Bund in der Pflicht. Entweder müssten die Kommunen finanziell unterstützt werden, damit die Bäder offen bleiben können. Oder das Land müsse die Koordination übernehmen, damit die noch geöffneten Hallenbäder optimal für das Schwimmtraining genutzt würden. Das habe man schon einmal erfolgreich gemacht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 26.07.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja