Symbolbild: Digitalisierung (Foto: pixabay/geralt)

Arbeitskammer berät über Digitalisierung

Lars Ohlinger / Onlinefassung: Anne Staut   22.01.2020 | 21:20 Uhr

Betriebs- und Personalräte rechnen damit, dass die Digitalisierung auch die Arbeit im Dienstleistungssektor erheblich verändert. Arbeitnehmer-Vertreter diskutierten bei einer Tagung der Arbeitskammer des Saarlandes in Kirkel auch über Auswirkungen auf die Beschäftigten.

"Die Information oder die Beteiligung der Beschäftigten geschieht häufig erst zu einem sehr späten Zeitpunkt", erklärt Carina Webel, Leiterin im Bereich Wirtschafts- und Umweltpolitik der Arbeitskammer das Problem. Stattdessen sei es aber wichtig, die Mitarbeiter von Anfang an bei der Einführung oder Entwicklung eines Produkts einzubinden – auch um im Vorfeld bereits Bedenken ausräumen zu können.

Video [aktueller bericht, 22.01.2020, ab Minute: 15:34]
Mehr dazu in den Nachrichten des aktuellen berichts

Dabei könnten auch Fragen geklärt werden wie, wo ändern sich Arbeitsbedingungen, welche Arbeitsabläufe verändern sich oder auch was bedeutet die Veränderung für die Beschäftigten vor Ort.

Bericht Ende Juni

Ergebnisse der Tagung sollen in den Bericht der Arbeitskammer an die Landesregierung einfließen. Er wird Ende Juni vorgestellt.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" vom 22.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja