Studenten hören sich einen Vortrag im Hörsaal an (Foto: Pasquale d´Angiolillo)

Saarland Spitzenreiter bei Stipendiaten

  19.05.2020 | 09:45 Uhr

Das Saarland hat bundesweit den höchsten Anteil an Stipendiaten, die das Deutschlandstipendium erhalten. Im Wintersemester 2019/20 waren es 1,6 Prozent aller Studierenden. Bundesweit ging das Deutschlandstipendium 2019 an 28.200 Studierende.

Bundesweit ist die Zahl der Deutschlandstipendien nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 2019 um drei Prozent gestiegen. Rund ein Prozent aller Studierenden erhielt demnach ein Stipendium.

Spitzenreiter unter den Bundesländern ist wie bereits im Vorjahr das Saarland. Hier erhielten im Wintersemester 2019/2020 nach Angaben der Studienstiftung Saar an allen fünf Hochschulen insgesamt 239 Studierende ein Deutschlandstipendium. Die wenigsten Stipendiaten gibt es hingegen in Berlin, Hamburg und Thüringen mit einem Anteil von jeweils 0,5 Prozent.

300 Euro monatlich

Das Deutschlandstipendium wird seit dem Sommersemester 2011 vergeben. Es richtet sich an Studierende, von denen besondere Leistungen in Studium und Beruf erwartet werden. Sie erhalten eine Förderung von 300 Euro monatlich, die jeweils zur Hälfte von Bund und privaten Mittelgebern finanziert wird. Der Anteil an Studierenden, die ein Deutschlandstipendium erhalten, soll jährlich erhöht werden. Die Obergrenze liegt bei acht Prozent.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja