Eine Frau trinkt ein kühlendes und erfrischendes Wasser an einem heißen Sommertag (Foto: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)

Wetterdienst warnt vor Hitze und UV-Strahlung im Saarland

  18.06.2022 | 09:41 Uhr

Heute soll es mit 38 Grad richtig heiß werden im Saarland. So heiß, dass der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Hitze- und eine UV-Warnung herausgegeben hat. Denn Hitze kann extrem gefährlich werden.

Den Saarländerinnen und Saarländern stehen extrem heiße Tage bevor. Während die Temperaturen am Freitag auf bis zu 32 Grad kletterten, können sie laut dem ARD-Wetterkompetenzzentrum heute sogar 38 Grad erreichen. Damit könnte es einen neuen Hitzerekord im Saarland geben.

Aufenthalte im Freien am Mittag vermeiden

Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitag deshalb für den Zeitraum zwischen 11.00 Uhr und 19.00 Uhr eine amtliche Hitzewarnung herausgegeben. Zudem würde die UV-Strahlung ungewohnt hohe Werte erreichen. Zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr sollten Aufenthalte im Freien vermieden werden und auch im Schatten unter anderem Sonnencreme aufgetragen werden.

Entsprechende Vorsorge treffen

Video [aktueller bericht, 17.06.2022, Länge: 3:29 Min.]
Erfrischende Tipps für heiße Tage

Hitze kann für den Menschen lebensgefährlich werden. Das Robert-Koch-Insitut schätzt, dass jedes Jahr Hunderte bis Tausende durch Hitze sterben. Es gibt also einige Dinge, auf die es an diesen heißen Tagen zu achten gilt. Besonders wichtig ist es, genügend zu trinken und Anstrengungen zu vermeiden.

Seit Ende der 1970er Jahre steigt die Zahl der Hautkrebserkrankungen kontinuierlich an, berichtet Claudia Pföhler, Oberärztin an der Homburger Hautklinik. Wer sich am Wochenende also in einem Freibad abkühlen will, sollte sich ausreichend vor der Sonne schützen. Welche Freibäder im Saarland geöffnet sind, haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

Gefahr für Mensch und Natur

Nicht nur der Mensch, sondern auch die Natur und Tiere leiden unter extrem heißen Temperaturen. So ist das Risiko für Waldbrände angesichts der anhaltenden Trockenheit im Saarland dieser Tage besonders hoch. Laut dem Deutschen Wetterdienst erreicht der sogenannnte Waldbrandgefahrenindex am Samstag im gesamten Saarland die vierte von insgesamt fünf Warnstufen.

In Autos zurückgelassene Tiere schweben binnen kürzester Zeit ins Lebensgefahr. Das gilt zwar nicht nur, aber besonders bei derart heißen Tagen, wie sie für heute gemeldet sind.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja