Die Logos von Thomas Cook, Öger Tours und Neckermann Reisen (Foto: picture alliance/Silas Stein/dpa)

Deutsche Thomas-Cook-Tochter insolvent

  25.09.2019 | 11:45 Uhr

Nach der Pleite der britischen Muttergesellschaft Thomas Cook ist nun auch die deutsche Thomas Cook GmbH insolvent. Zu ihr gehören neben Thomas Cook auch die Marken Neckermann, Öger Tours, Air Marin und Bucher Reisen.

Auch die deutsche Thomas Cook meldet Insolvenz an
Audio [SR 1, Daniel Simarro, Peter Sauer, 25.09.2019, Länge: 02:27 Min.]
Auch die deutsche Thomas Cook meldet Insolvenz an

Nach dem britischen Reisekonzern Thomas Cook hat nun auch die deutsche Tochter-GmbH Insolvenz angemeldet. Der deutsche Veranstalter sei zu diesem Schritt "gezwungen", um sich aus den "finanziellen Verflechtungen und Haftungsverhältnissen" mit dem insolventen Mutterkonzern lösen zu können, erklärte die Thomas Cook GmbH.

Insolvenzversicherer kümmert sich um Pauschalreisende

Nach Angaben des Reiseverbandes DRV kümmert sich der Insolvenzversicherer Zurich um betroffene Pauschalreisende. Die Zurich Versicherung übernehme die Kosten für Leistungen, die zwischen Thomas Cook Deutschland und Hotels und Fluggesellschaften vereinbart wurden, teilte der Verband mit. Hotels in den Urlaubsgebieten hätten daher keinen Grund, Urlauber aus Angst vor Zahlungsschwierigkeiten des Reiseveranstalters zur Kasse zu bitten. Der Insolvenzversicherer sei zudem verpflichtet, die Reisenden zurückzubringen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja