Eine Hotelfachangestellte stellt eine Serviette auf einen Tisch.  (Foto: dpa/picture alliance/Marc Tirl)

Dehoga fordert weitere Öffnungsperspektiven

Patrick Wiermer / Onlinefassung: Anne Staut   28.05.2021 | 13:04 Uhr

Ab dem 31. Mai kann die Innengastronomie wieder öffnen, das Beherbergungsverbot wird aufgehoben. Der Dehoga-Landesverband Saar fordert nun konkrete Planungen für weitere Öffnungen. Es gebe bereits jetzt Anfragen für Hochzeiten und Geburtstage im Sommer. Die Betriebe bräuchten Planungssicherheit.

Grundsätzlich begrüße der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband im Saarland die Öffnung der Innengastronomie und die Aufhebung des Beherbergungsverbots für touristische Reisen ab Montag, teilte Geschäftsführer Frank Hohrath dem SR mit. Dennoch sieht der Verband die Beschränkung der Auslastung auf zunächst 70 Prozent skeptisch. Für einige Betriebe sei dies nicht wirtschaftlich.

Lockerungen ab dem 31. Mai

Der Ministerrat hatte in der vergangenen Woche erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen beschlossen. Dazu gehört auch eine Öffnungsperspektive für Hotels und die Gastronomie.

Ab dem 31. Mai soll etwa die Innengastronomie wieder öffnen dürfen für Personen mit einem negativen Coronatest, einem Impfnachweis oder Genesene. Auch Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und auf Campingplätzen zu touristischen Zwecken sollen wieder möglich sein.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 28.05.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja