Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Zwei Männer in Dagstuhl durch Schüsse verletzt

mit Informationen von Thomas Gerber   05.09.2022 | 09:44 Uhr

Im Waderner Ortsteil Dagstuhl wurden am Freitagnachmittag zwei Männer durch Stahlkugeln, die offenbar aus einer Druckluftwaffe abgefeuert wurden, leicht verletzt. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen, man vermutet einen ausländerfeindlichen Hintergrund.

Am Freitagnachmittag gegen 16.00 Uhr hielten sich nach Polizeiangaben fünf Personen auf einem privaten Campinggelände im Waderner Ortsteil Dagstuhl auf. Der Fahrer eines vorbeifahrenden Transporters beschimpfte die Gruppe verbal, fuhr aber weiter.

Schüsse aus blauem Mazda

Wenig später soll dann ein blauer Mazda an dem Wiesengelände vorbeigefahren sein, in dem zwei Personen saßen. Der Beifahrer soll aus dem geöffneten Fenster heraus mit einer Waffe mehrere Schüsse auf die Gruppe abgegeben haben.

Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Männer, die zwischen 45 und 70 Jahre alt sind, erlitten Prellungen im Gesicht, auf dem Rücken und im Schulterbereich. Einer der Verletzten ist rumänischer Staatsbürger.

Staatsschutz ermittelt

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Waffe um eine Druckluftwaffe mit Stahlkugeln handelte.

Nach Polizeiangaben hat der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen. Es bestehe Verdacht auf ein ausländerfeindliches Motiv. Die Fahndung nach den Tätern und den Fahrzeugen läuft.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.09.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja