Ein leeres Bett in einer Intensivstation eines Krankenhauses (Foto: Jonas Güttler/dpa)

Weniger Covid-Patienten auf Intensivstationen

Steffani Balle   25.01.2021 | 12:41 Uhr

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen im Saarland ist zurückgegangen. Damit sinkt auch deren Auslastungsquote. Weitere Zahlen weisen in eine positive Richtung, Entwarnung gibt es allerdings nicht.

Die Auslastung der Intensivstationen im Saarland ist wieder knapp unter 80 Prozent gesunken - hauptsächlich durch den Rückgang an schwer erkrankten Covid-19-Patienten. Am Mittwoch vergangener Woche hatte sie noch bei fast 90 Prozent gelegen. Zu diesem Zeitpunkt mussten 86 Covid-Kranke intensiv behandelt werden, zuletzt waren es 75. Dabei ist die Zahl der täglich Verstorbenen nicht gestiegen, sodass der Rückgang der benötigten Intensiv-Betten wohl in erster Linie auf Patienten zurückzuführen ist, deren Zustand sich verbessert hat.

Auch Betten mit Beatmungsmöglichkeit sind weniger ausgelastet. Waren es vorige Woche noch bis zu 52 Covid-19-Patienten, sind es aktuell noch 45. Die Zahl der Covid-Patienten auf Normalstation hat sich dagegen kaum verändert und liegt bei 288.

Positiv-Rate gesunken

Zahl der Covid-Intensivpatienten geht zurück
Audio [SR 3, Steffani Balle, 25.01.2021, Länge: 01:04 Min.]
Zahl der Covid-Intensivpatienten geht zurück

Der Geschäftsführer der Saarländischen Krankenhausgesellschaft Thomas Jakobs warnt aber davor, schon zu optimistisch zu sein. Der Unsicherheitsfaktor sei derzeit die Verbreitung der Corona-Mutationen. Für eine Entwarnung sei es deshalb zu früh.

Ein Trend aber gibt auch ihm Grund zur Hoffnung: Von den wöchentlich zwischen 16.000 und 17.000 analysierten Corona-Tests waren in der vergangenen Woche knapp unter neun Prozent positiv. Die höchste Positivrate war in der letzten Dezember-Woche festgestellt worden. Da lag der Wert an Corona-positiven Ergebnissen bei über 13 Prozent aller Tests.

Anhand der Positiv-Rate erkennen die Fachleute, wie hoch die wahrscheinliche Dunkelziffer an Infizierten ist. Dabei gilt: Je höher die Positiv-Rate, umso größer die angenommene Dunkelziffer.

Über dieses Thema berichtet auch die SR 3-Rundschau am 25.01.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja