Grafik Coronavirus (Foto: Pixabay/Visuals3D)

Weitere Coronafälle in St. Wendel und St. Ingbert

  01.10.2020 | 15:43 Uhr

Am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) St. Wendel, an der Volkshochschule St. Wendel und an einer St. Ingberter Grundschule gibt es jeweils einen bestätigten Coronafall. Das haben die Landkreise St. Wendel und der Saarpfalz-Kreis mitgeteilt.

Am KBBZ hat sich nach Angaben des Landkreises St. Wendel ein Schüler infiziert. Für insgesamt 25 Schüler und vier Lehrer wurde daraufhin Quarantäne angeordnet. Am Vormittag nahm das Gesundheitsamt von den Betroffenen Abstriche.

Positivtest an der Volkshochschule

Zudem sei ein Teilnehmer eines Sprachkurses an der Volkshochschule in St. Wendel positiv getestet worden. 17 Kursteilnehmer und der Dozent seien in Quarantäne geschickt worden. Von ihnen wurden am Donnerstag ebenfalls Abstriche genommen. Nach Angaben von Landrat Udo Recktenwald (CDU) handelt es sich um die ersten Corona-Fälle in Schulen des Landkreises.

Grundschüler infiziert

Ein weiterer Fall ist in der Wiesentalschule in St. Ingbert aufgetreten. Dort hat sich ein Schüler der Klassenstufe 3 infiziert. 17 Mitschüler, fünf Lehrkräfte, fünf Schüler und drei Betreuer der Nachmittagsbetreuung sowie eine Sozialarbeitsfachkraft wurden in Quarantäne geschickt.

Die sollen am kommenden Montag durch ein Team des Gesundheitsamtes abgestrichen werden. Die Quarantäne gilt bis zum 13. Oktober. Die Nachmittagsbetreuung der Freiwilligen Ganztagsschule bleibt nach Angaben der Stadtverwaltung bis zu den Herbstferien geschlossen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja