Forscher verpacken Nachweisreagenzien für das neue Coronavirus (Foto: picture alliance/Ma Ping/XinHua/dpa)

Coronavirus breitet sich weiter aus

  28.02.2020 | 11:20 Uhr

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus in Deutschland. Nachdem Rheinland-Pfalz am Donnerstag den zweiten Fall meldete, haben nun auch Hamburg und Hessen erste Infektionen bestätigt. Im Saarland wurde bislang kein Fall des Coronavirus gemeldet.

Ein Arzt der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Es ist die erste nachgewiesene Infektion mit Sars-CoV-2 in Hamburg, wie die Klinik und die Behörde für Gesundheit mitteilten. Auch in Hessen wurde der erste Fall bestätigt. Demnach hat sich eine Person im Lahn-Dill-Kreis mit dem Coronavirus infiziert, wie das Hessische Ministerium für Soziales und Integration mitteilt.

Noch kein Corona-Fall im Saarland

Zuvor waren schon Coronavirus-Fälle in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern bekanntgeworden. Am Donnerstagnachmittag hatte das Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern den zweiten Fall gemeldet. Betroffen ist ein Mann, der bis vor kurzem im Iran war und dort Kontakt mit einer "symptomatisch auffälligen Person" gehabt habe. Im Saarland ist nach bisherigen Erkenntnissen noch kein Fall einer infizierten Person bestätigt worden.

In NRW waren am Donnerstagabend 14 neue Infektionen bekannt geworden. Deutschlandweit sind aktuell mehr als 30 Infizierte bestätigt, vor mehr als zwei Wochen waren schon 16 weitere Sars-CoV-2-Infektionen gemeldet worden.

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja