Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Jugendlicher greift Polizei nach aufgelöster Corona-Party an

  26.01.2021 | 10:48 Uhr

Die Polizei hat eine illegale Corona-Party im Saarbrücker Stadtteil Güdingen aufgelöst. Mehrere Jugendliche hätten in der Nacht zu Samstag auf der Straße ohne Maske oder Mindestabstand gefeiert, teilte die Polizei mit. Ein 19-Jähriger habe die Beamten im Zuge des Einsatzes tätlich angegriffen.

Nach einer Corona-Party auf offener Straße im Saarbrücker Stadtteil Güdingen hat ein 19-Jähriger nach Angaben der Polizei Beamte tätlich angegriffen. Anwohner hätten die Polizei in der Nacht zu Samstag auf die Ansammlung mehrerer junger Menschen aus verschiedenen Haushalten aufmerksam gemacht.

Mehrere Strafverfahren eingeleitet

Der 19-jährige alkoholisierte Mann sei besonders aufgefallen, da er unter anderem vor den Polizisten uriniert haben und später auf diese eingeschlagen haben soll. Er sei kurzzeitig in Gewahrsam genommen und später den Eltern übergeben worden, teilte die Polizei mit.

Alle Beteiligten erwartet nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Corona-Rechtsverordnung. Auf den 19-Jährigen kommen laut Polizei außerdem weitere Strafverfahren wegen seines Verhaltens zu.

Über dieses Thema wurde auch in den UNSERDING-Hörfunknachrichten am 26.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja