Bildmontage: Saarlandkarte vor einer Laborangestellten mit Teströhrchen in der Hand (Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto | Weber/Eibner-Pressefoto)

Corona-Zahlen erneut um ein Viertel gesunken

Thomas Braun   10.05.2022 | 10:43 Uhr

Das Infektionsgeschehen im Saarland schwächt sich weiter ab. Die Fallzahlen sind in der vergangenen Woche in allen Altersgruppen deutlich gesunken. Auch in den Kliniken entspannt sich die Lage zusehends - die Zahl der Corona-Intensivpatienten erreichte zeitweilig den niedrigsten Stand seit Oktober.


Im Beitrag geht es um folgende Themen (mit Klick auf den Link gelangen Sie direkt zum jeweiligen Absatz):


Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat in der vergangenen Woche 5309 neue Corona-Infektionen im Saarland gemeldet. Das sind 27 Prozent weniger als eine Woche zuvor und die siebte Woche in Folge mit sinkenden Fallzahlen.

Rückgang in allen Altersgruppen

Anders als noch in der Woche zuvor, als es direkt nach dem Ferienende in den Schuljahrgängen einen leichten Anstieg gab, sind die Infektionszahlen nun in allen Altersgruppen zurückgegangen.

Fallzahlen in fast allen Kommunen deutlich rückläufig

Auch die meisten Kommunen verzeichnen starke Rückgänge bei den Neuinfektionen. In Tholey zum Beispiel - in der Vorwoche noch eine der wenigen Gemeinden mit einer Inzidenz über 1000 - haben sich die Fallzahlen fast halbiert. Auch in Heusweiler, Püttlingen, Überherrn, Perl und Schiffweiler gab es überdurchschnittlich starke Rückgänge von mehr als 40 Prozent.

Mit Weiskirchen, Nohfelden, Rehlingen-Siersburg, Mettlach und Namborn verzeichneten lediglich fünf Kommunen im Saarland einen leichten Anstieg bei den Neuinfektionen - Namborn ist dabei die einzige Gemeinde, in der der Inzidenzwert noch vierstellig ist. Für den Saarpfalz-Kreis liegen nach wie vor keine Daten für die einzelnen Städte und Gemeinden vor.

So wenige Intensivpatienten wie zuletzt im Oktober

Auch in den Krankenhäusern entspannt sich die Lage zusehends. Mitte vergangener Woche sank die Zahl der Intensivpatienten, bei denen eine Corona-Infektion festgestellt worden war, zeitweilig auf 13 Personen. So wenige Corona-Intensivpatienten hatte das Gesundheitsministerium zuletzt Ende Oktober gemeldet.

Auch auf den Normalstationen geht die Zahl der mit Corona infizierten Patienten kontinuierlich zurück. 177 Patientinnen und Patienten meldete das Gesundheitsministerium für Montag - und damit gut 20 Prozent weniger als eine Woche zuvor.

Weniger Sterbefälle

Ebenfalls rückläufig ist die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. In der vergangenen Woche verzeichnete das RKI elf neue Sterbefälle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja