Bildmontage: Saarlandkarte vor einer Laborangestellten mit Teströhrchen in der Hand (Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto | Weber/Eibner-Pressefoto)

Niedrigste Zahl an Neuinfektionen seit 15 Wochen

Thomas Braun   03.05.2022 | 14:20 Uhr

Die Zahl der neuen Corona-Infektionen im Saarland ist auf den niedrigsten Stand seit 15 Wochen gesunken. Bis auf drei Gemeinden im Kreis St. Wendel liegt die Inzidenz in allen Kommunen wieder unter der 1000er Marke.



Das Robert-Koch-Institut hat in der vergangenen Woche 7281 neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Das sind so wenige neue Fälle wie zuletzt Anfang Januar. Auf dem Höhepunkt der Omikronwelle hatte das RKI wöchentlich noch mehr als 22.000 neue Fälle im Saarland verzeichnet.

Deutlicher Rückgang in fast allen Altersgruppen

Im Vergleich zur Vorwoche meldete das RKI in der vergangenen Woche rund ein Viertel weniger neue Corona-Infektionen. Die Fallzahlen gingen in fast allen Altersklassen deutlich zurück. Lediglich in den Schuljahrgängen gab es ein leichtes Plus - nachdem es in der Woche zuvor, der Ferienwoche nach Ostern, einen überdurchschnittlich starken Rückgang gegeben hatte.

Nur noch drei Kommunen über 1000er Inzidenz

Der Rückgang bei den Fallzahlen zeigt sich flächendeckend im gesamten Saarland. Fast alle Städte und Gemeinden im Saarland liegen bei der Sieben-Tage-Inzidenz wieder unter einem Wert von 1000. Lediglich in Tholey, Nonnweiler und Oberthal wird dieser Wert noch leicht überschritten.

Weniger Corona-Patienten im Krankenhaus

Auch in den Kliniken entspannt sich die Lage offensichtlich weiter: Ende vergangener Woche waren noch 240 Patienten und Patientinnen mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus - nur noch halb so viele wie zum Höhepunkt der Omikronwelle Ende März. Auf Intensivstation wurden 17 Menschen mit einer Corona-Infektion behandelt.

Sterbefälle verharren auf gleichbleibendem Niveau

Seit mehreren Wochen auf annähernd gleichbleibendem Niveau liegt die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. In der vergangenen Woche meldete das RKI 23 neue Sterbefälle - in den Vorwochen waren es jeweils zwischen 21 und 28.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja