Ein Vierjähriger überreicht seiner Mutter gepflückte Blumen. (Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Grenzkontrollen am Muttertag gelockert

  10.05.2020 | 11:04 Uhr

Um Besuche am Muttertag zu ermöglichen, sind die wegen der Corona-Pandemie verhängten strengen Regeln an den Grenzen für einen Tag etwas gelockert worden. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stimmte einer entsprechenden Entscheidung der Bundespolizei zu.

Der Besuch der eigenen, in Deutschland lebenden Mutter, wurde am Sonntag als triftiger Einreisegrund anerkannt. Allerdings müssen die bei der Einreisekontrolle dazu gemachten Angaben laut Bundespolizei „glaubhaft und überprüfbar“ sein.

Seit Wochen darf wegen der Corona-Pandemie nur nach Deutschland einreisen, wer einen wichtigen Grund vorweisen kann. Das sind beispielsweise Lastwagenfahrer, Angehörige medizinischer Berufe oder Berufspendler aus der Grenzregion.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 10.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja