Corona, Mutation B.1.1.7 (Foto: dpa/ report- Ritzau Scanpix)

58 Fälle von Corona-Mutationen im Saarland

  09.02.2021 | 19:07 Uhr

Im Saarland sind bis Montag 58 Fälle von Corona-Virus-Mutationen entdeckt worden. In 55 Fällen sind die Labore auf B.1.1.7 gestoßen. Diese Variante hat sich in Großbritannien stark verbreitet. In drei weiteren Fällen handelt es sich offenbar um die aus Südafrika stammende Mutation.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind von der Variante B.1.1.7 im Kreis Merzig-Wadern bislang sechs, im Kreis Neunkirchen sieben, im Regionalverband 22, im Saarpfalz-Kreis zwei, in Saarlouis elf und im Kreis St. Wendel sieben erfasst. Bei der Variante, die offenbar aus Südafrika kommt, ist die Zahl bisher bei drei geblieben. Zwei Fälle traten im Regionalverband auf und einer im Saarpfalz-Kreis.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja